Laserzentrum Mitte – direkt in der Bremer Innenstadt

Termin zur unverbindlichen Erstberatung 0421 - 47 88 66 88

Augenlasern durch uns: mit dem dem Laserzentrum Mitte in der Innenstadt von Bremen – Fehlsichtigkeit einfach, schnell und sicher korrigieren

Die Lasertechnik hat insbesondere in der Medizin in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Diese Entwicklung kommt nicht nur in komplizierten chirurgischen Eingriffen zum Tragen, sondern auch im Bereich der Augenheilkunde. Durch den Einsatz eines medizinischen Lasers kann eine Fehlsichtigkeit einfach, schnell und sicher korrigiert werden.

Vertrauen Sie auf einen erfahrenen Experten.

Inzwischen gibt es viele Anbieter für die Korrektur von Fehlsichtigkeiten mittels Lasertechnik. Allerdings ist für optimale Ergebnisse viel Erfahrung erforderlich. Außerdem verfügt längst nicht jeder Anbieter über die neueste und hochwertigste Ausrüstung.

Machen Sie keine Kompromisse! Lassen Sie sich die Augen lasern in Bremen von einem bekannten Experten auf diesem Gebiet. Alle Untersuchungen und die Operation selbst werden von Dr. Martin Winter durchgeführt – hier sind Sie in den besten Händen!

Wo wird die Operation durchgeführt?

Alle Vor- und Nachuntersuchungen für Ihre Augenlaserbehandlung finden zentral im Laserzentrum Mitte in Bremen statt. Die eigentliche Operation wird bei „Augenlaser am Meer“ in Bad Zwischenahn durchgeführt. Hierbei handelt es sich um ein optimal ausgestattetes, modernes Augenlaserzentrum.

Wie lange dauert es nach der OP, bis die volle Sehkraft vorhanden ist?

Die moderne Augenlaserbehandlung ermöglicht sehr schnelle Regenerationszeiten. Bei vielen Eingriffen, die z. B. an einem Freitag vorgenommen werden, ist bereits am darauffolgenden Montag die Sehkraft voll vorhanden, so dass der Patient wieder seiner Arbeit nachgehen kann.

Hintergrundinformationen zum Augen Lasern in Bremen

Selbstverständlich sollen Sie als Patient über alle Möglichkeiten, Varianten und natürlich auch Gefahren beim Augenlasern aufgeklärt sein. Dazu haben wir nachfolgend die wichtigsten Informationen rund um dieses Thema für Sie zusammengestellt.

Was ist Lasik?

Durch die immer weiter fortschreitende Entwicklung im Bereich der laserunterstützten Medizin haben sich in den letzten Jahren eine ganze Reihe verschiedener Verfahren zu Korrektur einer Fehlsichtigkeit entwickelt. Dabei hat sich das LASIK-Verfahren mit der Zeit als Standard etabliert.

Beim LASIK-Verfahren (Abkürzung für „Laser in Situ Keratomileusis“) werden mit einem sehr kurzwelligen Laser (Excimer) durch bis zu 500 Lichtimpulse pro Sekunde jeweils kleinste Teile der Hornhaut abgetragen (etwa ein Zweitausendstel Millimeter). Es handelt sich hierbei also um ein extrem präzises Verfahren zum Abtrag von Gewebe, bei dem – richtig angewendet – die umliegenden Partien nicht geschädigt werden. Viele andere Verfahren, die heute im Augenbereich eingesetzt werden, verstehen sich als Weiterentwicklung des revolutionären LASIK-Verfahrens, beispielsweise LASEK oder auch Femto-LASIK.

Genau diese weiterentwickelten und modernen Augenlaser-Verfahren kommen beim Augen lasern in Bremen zum Einsatz. Hier ein erster Überblick:

Femto-LASIK

Bei der Augenlaser-Behandlung in Bremen kommt heute überwiegend das Femto-LASIK-Verfahren zum Einsatz, insbesondere bei der Korrektur einer Kurzsichtigkeit. Das Verfahren gleicht in weiten Teilen der bereits beschriebenen LASIK Methode. Damit die behandelte Stelle jedoch schneller verheilt und nicht erst neues Gewebe nachwachsen muss, wird zunächst eine kleine Tasche (genannt Flap) in die Hornhaut geschnitten, die nach der Behandlung wieder zugeklappt wird. Hierzu wird ein Femto-Laser genutzt. Da die Heilung beim Femto-LASIK-Verfahren sehr schnell voranschreitet, kann der Patient im Normalfall bereits nach wenigen Tagen wieder optimal sehen und seiner Arbeit nachgehen. Und auch die Sicherheit ist beim Femto-LASIK-Verfahren auf einem sehr hohen Standard, Komplikationen können bei richtiger Anwendung nahezu ausgeschlossen werden.

PRK & LASEK

Auch die Behandlungsmethoden PRK (Photorefraktive Keratektomie) und LASEK (Laser-epitheliale Keratomileusis) sind Alternativen zur LASIK. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass hier keine Tasche (Flap) in die Hornhaut geschnitten wird. Daher eigenen sie sich auch sehr gut für Menschen mit sehr dünner Hornhaut. Die Behandlung mittels PRK und LASEK verursacht weniger apparativen Aufwand und ist daher kostengünstiger als z. B. die Femto-LASIK. Allerdings dauert der Heilungsprozess hier etwas länger und der Patient muss sich auf ein Fremdkörpergefühl während der ersten Tage einstellen, da die Augenoberfläche sehr empfindlich ist. Zum Schutz kann eine Kontaktlinse eingesetzt werden.

CLE (Clear Lens Exchange)

Bei einer starken Fehlsichtigkeit und bei der Altersfehlsicht empfiehlt sich der Einsatz des CLE-Verfahrens. Hierbei kommt eine Kunstlinse (monofokal oder multifokal) zum Einsatz, die statt der natürlichen Linse ins Auge implantiert wird. Dazu wird die natürliche Linse durch einen kleinen Schnitt zunächst entfernt. Dann wird die künstliche, faltbare Linse ins Auge eingesetzt. Durch die hohe Präzision der modernen Geräte verläuft auch diese Augenoperation in aller Regel ohne Komplikationen. Schon nach wenigen Tagen kann der Patient wieder normal sehen.

Behandlungserfolg beim Augen lasern in Bremen

Jede Behandlung des Auges mittels Laser stellt eine Operation dar. Und jede Operation ist wiederum mit entsprechenden Risiken und Nebenwirkungen verbunden. Es gilt jedoch: Wenn die Laseroperation optimal vorbereitet und durchgeführt wird und eine ausreichende Nachsorge erfolgt, treten Komplikationen nur in den seltensten Fällen auf.

ICL (Visian ICL)

Die Visian ICL ist eine implantierbare Collamer Linse, die mit dem Auge arbeitet um die Sehkraft zu korrigieren. Anders als traditionelle Kontaktlinsen, die auf der Oberfläche des Auges sind, wird die Visian ICL im Inneren des Auges zwischen der Iris (dem farbigen Teil des Auges) und der natürlichen Linse positioniert. Einmal implantiert, bleibt die Linse auf unbestimmte Zeit im Auge. Sollte sich Ihre Sehkraft im Laufe der Zeit dramatisch ändern, kann die Linse ganz einfach ausgetauscht oder entfernt werden.

Werfen wir diesbezüglich einen Blick auf die verfügbaren Statistiken: Pro Jahr lassen sich inzwischen rund 150.000 Menschen die Augen lasern. Die Quote für einen Behandlungserfolg liegt dabei bei mehr als 90 Prozent.

Doch was ist überhaupt unter einem Behandlungserfolg zu verstehen?

Sofern der Patient nach Abschluss der Augenlaserbehandlung komplett auf die davor benötigten Sehhilfen verzichten kann, spricht man von einem Behandlungserfolg. Dieser darf jedoch nicht mit der Sicherheit bei der Augenlaserbehandlung verwechselt werden. Unter der Sicherheit versteht man die Anzahl der Fälle, in denen der Patient nach der Laserbehandlung einen gewissen Anteil von seiner Sehfähigkeit einbüßen muss. In der Regel ergibt sich dies durch eine fehlerhaft durchgeführte Augenlaserbehandlung. Je höher die Sicherheitsquote, desto niedriger ist die Zahl der Fälle, in denen Patienten etwas von ihrer Sehfähigkeit infolge einer Behandlung mittels Laser verlieren. Diese Quote liegt in Deutschland inzwischen bei fast 100 Prozent. Das bedeutet: Ein Misserfolg, also eine schlechtere Sehfähigkeit als zuvor, gibt es bei Augenlaserbehandlungen so gut wie nicht mehr.

Durch die hohe Präzision der verwendeten Materialien und Geräte ergibt sich zudem ein sehr geringer Toleranzspielraum. Man bezeichnet damit die erlaubte Abweichung vom zuvor festgelegten Wert, also von der angestrebten Normalsichtigkeit. Der diesbezüglich maximal erlaubte Wert liegt bei 0,5 Dioptrien. Das bedeutet konkret: Bleibt die Abweichung nach der Behandlung innerhalb dieser Toleranz, so ist die Augenlaser-Operation als Behandlungserfolg zu bezeichnen. In den allermeisten Fällen kann dieser Toleranzspielraum eingehalten werden.

Warum Augen lasern in Bremen?

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen einen ersten Anhaltspunkt und eine Entscheidungshilfe gegeben zu haben, ob sich für Sie das Augen lasern in Bremen eignet. In den meisten Fällen kann nach einer solchen erfolgreichen Operation komplette auf eine Brille oder auf andere Sehhilfen verzichtet werden. Eine echte Erleichterung für den Alltag!

Wichtig ist, dass Sie Ihre Augen bei einem erfahrenen Experten lasern lassen. Auch wenn die Technik immer besser und präziser wird – die Behandlung wird immer noch von einem Arzt durchgeführt. Und dieser Arzt muss entsprechend erfahren sein und die notwendigen Fachkenntnisse besitzen, damit das Ganze erfolgreich verläuft.

Vertrauen Sie daher Dr. Winter und seinem Team, die auf die Erfahrungen von Jahrzehnten in diesem Spezialgebiet zurückblicken können. Ihre Gesundheit sollte es Ihnen wert sein!

 


 

Partner

Augenzentrum Mitte
Augenlaser am Meer