Die sanfte Methode bei schlechter Sicht in der Ferne.

 

Die Femto-Lasik ist ein weiterentwickeltes LASIK-Verfahren bei dem die Hornhaut des Auges so behandelt wird, dass der Patient anschließend für die Ferne keine Brille oder Kontaktlinsen mehr benötigt und scharf sehen kann.

Hierbei wird in der oberen Hornhautschicht ein feiner Deckel (Flap) durch den Femto-Laser geschnitten und dieser hochgeklappt. Wir benutzen den „WaveLight Allegretto 400 Hz“. Durch die Behandlung der darunterliegende Hornhautschicht verändert sich die Form der Augenoberfläche – die Brechkraft des Auges optimiert. Anschließend wird der Flap wieder herunter geklappt.

Aufgrund der komfortablen und sicheren Methode, entscheiden sich heutzutage immer mehr Patienten für die Femto-LASIK. Durch diese Laserschnitt-Technik können chirurgisch Komplikationen nahezu ausgeschlossen werden.

 

Eine Femto-Lasik wird empfohlen bei:

  • Kurzsichtigkeit bis -8 dpt (Grenzbereich bis -10 dpt)
  • Weitsichtigkeit bis +5 dpt (Grenzbereich bis +6 dpt)
  • Hornhautverkrümmung bis 3 dpt (Grenzbereich bis +4 dpt)

 

Sehen Sie sich unseren Eröffnungsfilm von 2015 an.

 

Sehen Sie sich an, wie der Bruder von Dr. Winter die Augenoperation am 15.4.2016 erlebt hat.