Die optimierte Behandlung bei starker Fehlsichtigkeit.

 

Die Visian ICL ist eine implantierbare Collamer Linse, die mit dem Auge arbeitet, um die Sehkraft zu korrigieren. Anders als traditionelle Kontaktlinsen, die auf der Oberfläche des Auges sind, wird die Visian ICL im Inneren des Auges zwischen der Iris (dem farbigen Teil des Auges) und der natürlichen Linse positioniert. Einmal implantiert, bleibt die Linse auf unbestimmte Zeit im Auge. Sollte sich Ihre Sehkraft im Laufe der Zeit dramatisch ändern, kann die Linse ganz einfach ausgetauscht oder entfernt werden.

Gute Kandidaten für die Visian ICL sind Patienten, die:

  • Zwischen 21 und 45 Jahre alt sind
  • Eine moderate bis starke Myopie (Kurzsichtigkeit)/ Hyperopie (Weitsichtigkeit), mit oder ohne Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) haben. Visian ICL gibt es von +10 Dioptrien bis -20 Dioptrien mit/ohne Astigmatismus bis zu 6 Dioptrien
  • Eine ausreichend tiefe Vorderkammer haben (dies wird von einem Augenarzt bei einer umfangreichen Untersuchung festgestellt).
  • Keine Refraktionsänderung von mehr als 0,5 Dioptrien im letzten Jahr haben
  • Derzeit nicht schwanger sind
  • Keine anderen Kontraindikationen haben – inklusive bekannter Allergien bei Medikamenten, die während einer refraktiven Operation verwendet werden.
  • Trockenen Augen haben, schwere Myopie oder eine dünne Kornea (Nicht-LASIK Kandidaten)
  • Keine schon existierenden Krankheiten wie Glaukom, Iritis oder diabetische Retinopathie.

Weitere Informationen finden Sie hier.